Jeder Koffer 
eine neue Welt.
 
Attraktive Kunststoffkoffer und -boxen
Individuell in Farbe und Dekoration
 

Kunststoffkoffer und Kunststoffboxen

seit 1992 - made in Germany

 

Individuelle Kofferlösungen

von Innen und Außen

 
In vielen Branchen einsetzbar
 

Auf Ihr Corporate Design und Ihre Produkte

angepasste Industriekoffer von W.AG

Kofferhersteller unterstützt Til Waider

Veröffentlicht am: 01.02.2019

W.AG Funktion + Design spendet 1.000 Euro an Duchenne erkrankten Til aus Geismar

Am 24.01.2019 hatte W.AG Besuch von einem echten kleinen Überflieger: Der 7-jährige Til Waider stattete dem Kofferhersteller zusammen mit seiner Mutter Sabine einen Besuch ab. Mit 2 Jahren bekam Til die Diagnose „Duchenne Muskeldystrophie“ (Muskelschwund). Duchenne ist eine unheilbare, tödlich endende Krankheit. Da Tils Muskeln immer schwächer werden, ist die Familie gezwungen rollstuhlgerechte Umbaumaßnahmen im Haus durchführen zu lassen, die sehr kostenintensiv sind. Neben Umbaumaßnahmen im Sanitär- und Wohnbereich, muss ebenso ein Fahrstuhl zum zweiten Stock eingebaut werden, da es Til immer schwerer fällt,Treppen zu steigen.

Nachdem Til den Geschäftsführer, Bertram Göb, Kristin Gottbehüt (Assistenz der Geschäftsführung) und Markus Glotzbach (Marketing Manager) näher kennengelernt hatte, bekam Til im Namen des gesamten W.AG-Teams einen großen TWIST-Koffer mit Brettspiel und Schaumstofftieren geschenkt. Nachdem der Koffer ausgiebig begutachtet und Herr Göb vom wissbegierigen Til gründlich über den Koffer und wie er hergestellt wird ausgefragt wurde, bekamen Til und seine Mutter noch einen Spendenscheck über 1.000 Euro überreicht. „Jetzt nach dem Gespräch können wir uns gut vorstellen, welchen Belastungen die Familie Waider täglich Stand hält, und deswegen möchte wir den Til gerne unterstützen“, sagte Herr Göb bei der Überreichung.

In Deutschland gibt es etwa 2.500 betroffene Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die an Duchenne Muskeldystrophie, kurz DMD, erkranken. Mit 6 bis 12 Jahren sind die Erkrankten an den Rollstuhl gebunden. Durch die immer schwächer werdenden Muskeln wächst der Bedarf an Hilfe, Pflege und OPs. Die meisten Duchenne-Patienten sterben im jugendlichen oder jungen Erwachsenenalter, denn auch Atem- und Herzfunktionen sind von der Muskelschwäche betroffen.

Wer Til und seine Familie unterstützen möchte, kann dies über das „Spendenkonto Til Waider“ der Katholischen Kirchengemeinde Schleid tun: IBAN: DE12530612300203210146